Veröffentlicht am

Vortreffliche Aussichten für Besucher des Kantons Schwyz

Vortreffliche Aussichten für Besucher des Kantons Schwyz Vortreffliche Aussichten für Besucher des Kantons Schwyz

Im Bundesbriefmuseum findet am Samstag ein Vortrag zur Ausstellung «Schöne, heile Welt. Ansichten von Schwyz der Kleinmeister David Alois und Franz Schmid» statt. Thema sind Beschreibungen des Kantons Schwyz und der Schwyzer in Reiseberichten des 18. und 19. Jahrhunderts.

Bid/i. «Reisende beschrieben in Briefform, als Reiseberichte oder Reiseführer von ihren Erlebnissen, Erfahrungen und Empfindungen im Kanton Schwyz», schreibt die Staatskanzlei in einer Medienmitteilung: Diese Quellen erzählen nicht nur von der Art des Reisens im 18. und 19. Jahrhundert, sondern zeigen Schwyzer Orte und die Schwyzer Bevölkerung mit einer Sicht von aussen. Besuch auf der Rigi gehörte zum festen Programm Je nach Bildung, Konfession und Zeitgeist der Reisenden wurden die Schwyzer einmal «auf der niedern Stufe der Kultur» angesiedelt oder es gab kaum einen «schönern Menschenschlag» als im Muotathal. «Ähnlich wie heutige Influenzer und Bloggerinnen beeinflussten die Autoren von damals die Liste der zu besuchenden Orte – allen voran die Rigi», teilt die Schwyzer Staatskanzlei mit: «Ein Besuch auf der Rigi, am besten mit Sonnenaufgang, gehörte auch bei der kürzesten Schweizer Reise zum festen Programm.»

Entwicklung des Tourismus im Fokus

In ihrem Vortrag zitiert die Historikerin Martina Kälin-Gisler aus der Reiseliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts. Sie zeigt auf, wie über Sehenswürdigkeiten und die Bevölkerung im Kanton Schwyz geschrieben wurde: «Anhand des Wandels der beschriebenen Orte, Reisewege und Unterkünfte stellt sie gleichzeitig die Entwicklung des Tourismus in unserer Region vor», heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Der Vortrag findet am Samstag, um 10.15 Uhr, im Bundesbriefmuseum in Schwyz statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, und die Teilnahme ist nur nach vorgängiger Anmeldung möglich (Anmeldung unter bun[email protected] sz.ch oder 041/819’20’64).

Idyllische und idealisierte Landschaftsdarstellungen wie diese vom Talkessel Schwyz trugen zur wachsenden Beliebtheit der Region Schwyz für Reisende bei.

Foto: zvg

Share
LATEST NEWS