Veröffentlicht am

Sodbrennen: schmerzhaft, aber gut behandelbar

Sodbrennen: schmerzhaft, aber gut behandelbar Sodbrennen: schmerzhaft, aber gut behandelbar

RATGEBER GESUNDHEIT

«Ich habe immer wieder saures Aufstossen und ein Brennen im Rachen. Oft ist mir auch schlecht. Soll ich damit zum Arzt und wie wird er mich behandeln?» Heidi B., 58 Jahre Norbert Runkel antwortet:

Ja. Immer dann, wenn die Beschwerden Sie plagen, sollten Sie zum Arzt gehen. Saures Aufstossen und Brennen hinter dem Brustbein, gemeinhin bekannt als Sodbrennen, ist ein weitverbreitetes, teils schmerzhaftes Problem. In der Medizin werden diese Beschwerden als Reflux oder, bei permanentem Auftreten, als Refluxkrankheit bezeichnet. Neben saurem Aufstossen können Schluckbeschwerden, Schmerzen im Oberbauch, Brennen im Rachen oder sogar Schlafstörungen auftreten. Betroffene verspüren oft ein starkes Völlegefühl, gelegentlich auch Übelkeit und Erbrechen.

Der Arzt wird Sie als erstes über die genauen Symptome, deren Auftreten und Ihr Essverhalten befragen. Die Basistherapie besteht aus einer Umstellung der Lebensgewohnheiten wie beispielsweise durch Oberkörperhochlagerung, Gewichtsreduktion, Vermeiden unverträglicher Speisen oder Getränke, Nikotinverzicht oder Vermeiden enger Kleidung. Auch Medikamente zur Blockung der Säureproduktion sind bei der Behandlung von Reflux sehr erfolgreich. Bleibt der Therapieerfolg dennoch aus, bietet das AMEOS Spital Einsiedeln Spezialdiagnostik für die weitere Abklärung an. Die sogenannte Impedanz-pH-Metrie misst den sauren und galligen Reflux und ist die Grundlage zum weiteren Therapieentscheid. Die Manometrie der Speiseröhre klärt die Beweglichkeit und Aktivität der Muskulatur ab. Gegebenenfalls muss eine Computertomographie (CT) oder ein Röntgen- Breischluck angeordnet werden. Zur weiteren Behandlung stehen Medikamente an erster Stelle. Sind diese wirksam, wird ein moderner, individueller Therapieplan erstellt. Wenn der Patient die Medikamente nicht dauerhaft einnehmen möchte, oder wenn ein Zwerchfellbruch vorliegt, prüft der Spezialist die Möglichkeit einer Operation. Moderne Medikamente und Operationsverfahren sind sehr erfolgreich, wenn sie richtig zum Einsatz kommen. Gelegentlich müssen beide Methoden kombiniert werden. Haben Sie Fragen an unseren Experten, oder möchten Sie uns zu einem anderen medizinischen Thema eine Frage stellen, wenden Sie sich an die Spezialisten des AMEOS Spitals Einsiedeln: [email protected] einsiedeln. ameos. ch

Prof. Dr. med. h.c.

Norbert Runkel

Facharzt für Chirurgie, speziell Viszeralchirurgie, Chefarzt Chirurgie, AMEOS Spital Einsiedeln

Share
LATEST NEWS