Veröffentlicht am

Ein Dank für das grosse Engagement

Ein Dank für das grosse Engagement Ein Dank für das grosse Engagement
Ein Dank für das grosse Engagement Vekehrsverein Euthal dankte seinen Helfern mit einem Abendessen Die Bewältigung der grossen Palette vielfältiger Aufgaben, die dem Verkehrsverein Euthal obliegen, ist nur dank des zuverlässigen Einsatzes der vielen freiwilligen Helfer möglich.

Vekehrsverein Euthal dankte seinen Helfern mit einem Abendessen

Die Bewältigung der grossen Palette vielfältiger Aufgaben, die dem Verkehrsverein Euthal obliegen, ist nur dank des zuverlässigen Einsatzes der vielen freiwilligen Helfer möglich.

ZS. Am Mittwoch, 29. Mai, war es wieder so weit. Präsident Benno Birchler durfte in Bürgi’s Burehof mit sichtlichem Stolz 35 freiwillige Helfer begrüssen. Für die eingeladenen Helfer und Vorstandsmitglieder ist es immer ein interessanter und ebenso geselliger Anlass. Einmal jährlich ungezwungen zusammensitzen und auf das gemeinsam Geleistete anstossen, das mögen Vorstand und Helfer gleichermassen. Dies sind beste Voraussetzungen, den im Verkehrsverein Euthal ohnehin schon grossen Teamgeist zu festigen. Apropos unbürokratisch: Das ist genau das, was Präsident Benno Birchler all seinen Helfern vorlebt. Sein unumstössliches Credo als flexibler Macher heisst: Einheimische und Gäste profitieren nur vom «Gemachten/Verwirklichten », grosser, unnötiger bürokratischer Aufwand behindert nur die Effizienz!

Tatsache ist, der Verkehrsverein Euthal, kann sich für seine vielfältigen Aufgaben stets auf seine zuverlässigen Helfer verlassen. All dies hat den Verkehrsverein Euthal zu dem gemacht, was er heute ist, ein verlässlicher Partner und Macher, von dem die ganze Region profitiert.

Damit das auch weiterhin so bleibt, werden all die vielen Freiwilligen alljährlich mit einem Helferessen belohnt. Was diese Helferessen ebenfalls auszeichnen, ist die Tatsache, dass es keine Animatoren benötigt, um Stimmung zu machen, denn an interessantem Gesprächsstoff hat es noch nie gemangelt.

Übrigens werden an diesem Abend keine langen Reden gehalten. Eine kurze Begrüssung durch Präsident, Benno Birchler, es werden auch keine Aufgaben oder Helfer speziell erwähnt, das bleibt der GV vorenthalten. Es war auch heuer ein gemütliches Zusammensein, wo der Dank für das Geleistete und die gegenseitige Motivation, zukünftige Aufgaben unkompliziert anzugehen, im Vordergrund standen. Präsident Benno Birchler für die Einladung und den gemütlichen Abend und Damian Bürgi für das kulinarische Verwöhnen durften das verdiente Lob einheimsen!

Gastgeber Damian Bürgi überraschte die Teilnehmer des Helferessens zudem mit einer nicht so ganz einfachen Quizfrage. Auf dem vor Bürgi’s Burehof stehenden Maibaum ist das Euthaler Wappen zu sehen. Wie gross ist der senkrechte Durchmesser von der Herzspitze unten bis zum obersten Teil der Flamme? Die richtige Antwort lautete 115 Zentimeter. Mit 115,8 Zentimeter machte Marlis Birchler eine Punktlandung und gewann den ersten Preis vor Gabi Müller und Alex Kipfer.

Die fleissigen Helfer des Verkehrsvereins Euthal genossen ein geselliges Abendessen. Fotos: Sepp Zehnder

Glückliche Gewinner am Helferessen des Verkehrsvereins Euthal (von links): Gastgeber Damian Bürgi, Alex Kipfer, Marlis Birchler, Werner Hensler und Gabi Müller.

LAST NEWS