Veröffentlicht am

Ein Leben im Rückblick

Ein Leben im Rückblick Ein Leben im Rückblick

Ja, er war wirklich ein Geschichtenerzähler, der am 11. August verstorbene

Richard Schönbächler.

Und wer es nicht glaubt, der kann sich jetzt schwarz auf weiss selbst davon überzeugen lassen. Kurz vor seinem Tod hat der 88-Jährige seine vielen schriftlich aufgezeichneten Erinnerungen autorisiert. Einige Wochen später ist daraus das

Buch «Ein Leben im Rückblick

– eine Fülle von wahren Geschichten und Begebenheiten » entstanden. Mit seinen fast 40 kurzen oder längeren Geschichten hat Richard Schönbächler auf 200 Seiten ein Vademecum geschaffen, das über seine Person hinaus auf das damalige Leben in Einsiedeln und weiten Teilen des Landes weist. Das ebenso amüsant wie kurzweilig verfasste Buch kann ab sofort unter [email protected] ch (055/418’28’40) bestellt oder gleich vor Ort bei der BE Baustoffe Einsiedeln AG an der Schnabelsbergstrasse 10 abgeholt werden (siehe Inserat).

Eine Mitteilung in eigener Sache: Wie bereits erwähnt, feiert Einsiedeln am kommenden Dienstag, 14. September, das Fest der

Engelweihe.

An diesem typischen Dorffeiertag bleiben auch die Büros unserer Zeitung geschlossen. Am Montag zuvor wird im Haus Rosenegg am Bahnhofplatz jedoch intensiv gearbeitet, sodass der

Einsiedler Anzeiger

auch an Engelweihe, 14. September, wie gewohnt erscheint. Verlag und Redaktion bitten um Kenntnisnahme.

Rund 660 Einsendungen sind zur Wahl der Smalltalker des Jahres auf der Redaktion eingetroffen. Unter allen Rückmeldungen hat die Glücksfee zwei Namen gezogen, welche somit je einen

Gutschein

über 200 Franken im Silo an der Zürichstrasse gewonnen haben. Es handelt sich dabei um

Rita Trütsch-Holdener (Unteriberg) und Patrizia Baumgartner (Einsiedeln). Auch hier herzliche Gratulation.

Die Arbeitslosigkeit

sinkt weiter: In Einsiedeln sind im August im Vergleich zum Vormonat drei Personen weniger ohne Arbeit: Neu gibt es im

Bezirk Einsiedeln 86 Arbeitslose. Auch in Oberiberg

zeigt sich diese Tendenz: Statt drei Personen (Juli) sind in dieser Gemeinde noch zwei arbeitslos (August). In

Alpthal gibt es unverändert keine Arbeitslosen. In Rothenthurm (elf Personen ohne Arbeit) und in Unteriberg (sechs Arbeitslose)

stagniert die Arbeitslosenquote gleichermassen: In diesen beiden Gemeinden gibt es keine Veränderungen im Vergleich der beiden Monate Juli und August.

Ein Grossanlass wie das

Zentralfest des Schweizerischen Studentenvereins wirft seine Schatten schon lange voraus – insbesondere in Corona-Zeiten. Doch auch im Kleinen tut sich einiges. So war zu vernehmen, dass die legendäre Einsiedler

Stierenmusik,

die ja an der diesjährigen Viehausstellung aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht gebraucht wird, am Studentenfest aufspielt. Und zwar morgen Samstag, 11. September, ab zirka 19 Uhr, vorzugsweise im Oberdorf, wo sich die verschiedenen Stamm-Zonen des Studentenfests befinden. – Beachten Sie bitte auch das Inserat in der heutigen Ausgabe zum Zentralfest in Einsiedeln.

Im Rätsel des Einsiedler Anzeigers

vom letzten Dienstag sollten die Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Gesucht war das Wort

Wanderwetter,

welches wir in den letzten Tagen wahrlich geniessen durften, sofern man Zeit dafür hatte. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl an diesem Rätsel vermutet die Redaktion, dass wohl einige unserer Leser das Wanderwetter in vollen Zügen genossen haben. Gewonnen hat

Priska Kälin (Fabrikstrasse) aus Einsiedeln.

Seit letztem Jahr arbeitet der aus Siebnen stammende Musiker

Kevin

Schmid

an seinem neuen Band-Projekt. Über ein Jahr später gibt die Elektro-Band des Profi- Trompeters nun ihr Debüt im Eventhouse in Rapperswil. «Ich habe im Frühjahr 2020 damit begonnen, elektronische Partysongs zu covern und diese nachzuproduzieren », erzählt Schmid. Unterstützt wurde er dabei von einem professionellen Produzenten. Schmid und seine neue Band proben nun seit Beginn dieses Jahres und verpassen den gecoverten Songs den letzten Schliff. Ein Mitglied der Band, welche noch keinen Namen hat, ist kein Unbekannter in unserer Region. Schlagzeuger

Thise Meyer

spielt an den E-Drums. Der Einsiedler Berufsmusiker unterrichtet an der Musikschule Einsiedeln, Mitglied des Artra Trios, war als Schlagzeuger bei Breitbild und Dubbah fantasic im Einsatz und viele weitere musikalische Engagements prägen seine Karriere. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Freude in seiner neusten Band.

Vor Kurzem erschien im Einsiedler Verlag Édition De Caro das Buch

«Zweiheimische»

. Es befasst sich mit zwölf persönlichen Geschichten aus dem Einwanderungsland Schweiz. Geschrieben hat das Buch

Rahel Lüönd

aus Rothenthurm und Daniel Schriber aus Luzern. Bilder der Persönlichkeiten, die ihre Geschichte erzählen, wurden vom Einsiedler

Paolo De Caro

gemacht, welcher unter anderem auch als Mitgründer der Camping-App Nomady bekannt ist. Es ist das dritte Buch, welches im noch jungen Buchverlag publiziert wurde.

Richard Schönbächler

Eine Fülle von wahren Geschichten und Begebenheiten

Share
LATEST NEWS