Veröffentlicht am

835 Einsiedler im Impfzentrum geimpft

835 Einsiedler im Impfzentrum geimpft 835 Einsiedler im Impfzentrum geimpft

Bis Mitte März sind derzeit alle Corona-Impftermine in Einsiedeln vergeben

Zwei blaue Container stehen vor dem Spital Einsiedeln. Auch wenn es hin und wieder den Anschein hat, als ob dort wenig los ist, täuscht dieser Eindruck. Es werden täglich bis zu 50 Personen gegen Covid-19 geimpft. Bis Mitte März ist alles ausgebucht.

WOLFGANG HOLZ

«Hallo, Sie, wollen Sie auch zum Impfen?», ruft einem die freundliche Helferin zu und winkt. Mit oranger Signalweste und einer Schreibliste in den Händen steht sie in dem dunklen Gang zwischen den blauen Containern auf dem Parkplatz des Spitals Einsiedeln. Es regnet gerade, und es ist kalt. Trotzdem warten die Personen, die einen Impftermin ergattern konnten, diszipliniert mit Maske und halten Abstand, bis sie aufgerufen werden. Die meisten sind Senioren, doch es befinden sich auch Jüngere darunter. Gerade wird die Tür des linken Containers geöffnet, die nächste Person darf zum Impfen eintreten.

Zwei Ärzte sind im Einsatz

«Wir impfen täglich am Nachmittag », gibt Mirjam Panzer, Verantwortliche für Marketing und Kommunikation am Spital Einsiedeln, Auskunft. Täglich würden auf diese Weise im Einschichtbetrieb rund 50 Personen gegen Corona geimpft werden. «Hätten wir noch mehr Impfstoff zur Verfügung, könnten wir sofort auch auf zwei Linien im 12-Stunden-Takt impfen», versichert Panzer.

Der Impfbetrieb in den Containern laufe seit Mitte Januar reibungslos. Zwei Ärzte seien im Einsatz und spritzten den Impfstoff von Pfizer-BioNtech den zu impfenden Personen in die Oberarmmuskulatur. «Wir sind derzeit komplett ausgebucht bis Mitte März», so die Kommunikationsverantwortliche. Wobei inzwischen nicht mehr nur Senioren geimpft werden, sondern auch Risikopatienten. «Die Impfung ist mittlerweile auch offen für andere.» Zahlreiche Mitglieder des Spitalpersonals seien inzwischen auch schon geimpft worden, so Panzer. Derzeit, Stand Mittwoch, liegen aktuell zwei Covid-Patienten im Spital Einsiedeln.

Anmeldung online Die Anmeldung für einen Impftermin läuft bekanntlich über ein entsprechendes Online-Anmeldeformular des Kantons Schwyz im Internet. Im Kanton Schwyz sind bis Ende Januar bereits mehr als 2500 Personen gegen Covid-19 geimpft worden. Die Erstimpfungen in den Pflegeheimen des Kantons Schwyz konnten erfolgreich abgeschlossen werden, und die mobilen Impfequipen haben parallel mit den Zweitimpfungen begonnen. Dank des grossen Einsatzes und den guten Vorbereitungsarbeiten der Pflegeheime, Rettungsdienste und der Spitäler ist der Kanton Schwyz gut in die Impfaktion gestartet.

9616 im Kanton geimpft

«Im Kanton Schwyz sind Stand 12. Februar 9616 Impfdosen verimpft worden», sagt Roland Wespi, Leiter des Amts für Gesundheit und Soziales. Das Impfzentrum Einsiedeln habe bis zum selben Datum 835 Impfungen verabreicht. Zusätzlich seien die Pflegeheime der Region Einsiedeln bereits geimpft. Die zugelassenen Impfstoffe sind bis jetzt nur beschränkt verfügbar. Wespi: «Der Bund hat in Aussicht gestellt, dass in den kommenden Wochen und Monaten die Impfstoffverfügbarkeit gesteigert werden kann. Eine absolute Zusicherung gibt der Bund nicht ab, weshalb keine genauen Zahlen genannt werden können.» Dabei sei im Kanton Schwyz auch schon mit der Verimpfung des Moderna-Impfstoffes begonnen worden. «Da der Impfstoff, wie gesagt, in beschränkter Menge zur Verfügung steht und ein Teil des verfügbaren Impfstoffes für die Pflegeheime benötigt wird, werden laut Wespi prioritär über 75-Jährige und Personen mit Vorerkrankungen von höchstem Risiko geimpft. Kanton Schwyz liegt hinten

Verglichen mit anderen Schweizer Kantonen steht der Kanton Schwyz Stand Mitte Februar aber relativ schlecht da, was die Anzahl der verabreichten Impfdosen pro 100 Personen angeht. Mit einem Wert von 4,15 liegt Schwyz auf dem drittletzten Platz – noch vor Zürich und Bern. Am meisten wurde bislang im Kanton Nidwalden geimpft, dort liegt der Wert bei über 10.

«Die Impfung ist mittlerweile auch offen für andere.»

Mirjam Panzer, Spital Einsiedeln

Das Impfzentrum in Einsiedeln ist vor dem Spital in zwei Containern untergebracht. Foto: Wolfgang Holz

Share
LATEST NEWS