Veröffentlicht am

Zum 19. Mal sucht unsere Zeitung die beiden Smalltalker des Jahres.

Und zum letzten Mal liegt der heutigen Ausgabe der Flyer mit den je acht zur Wahl stehenden Damen und Herren bei. Die Redaktion schlägt folgende Personen zur Wahl vor:

(Unteriberg), Felicitas Fehlmann

(Einsiedeln), Jeannine Kälin (Einsiedeln), Luzia Bühner (Einsiedeln), Michaela Trütsch

(Einsiedeln), Ursula Holderegger (Einsiedeln) und Samira Flüeler (Einsiedeln). Bei den Herren sind es: Hugo Abegg (Rothenthurm), Erwin Füchslin (Gross), Urs Auf der Maur (Einsiedeln), Klemens Gyr (Willerzell), Pater Philipp Steiner (Einsiedeln), Reto Hensler (Einsiedeln), Walter Grämiger (Einsiedeln) und Christoph Oberholzer (Bennau). Benutzen Sie für die Wahl den Flyer oder schicken Sie uns auf [email protected] ch eine E-Mail. Und schreiben Sie zu Ihren Favoriten gleich noch eine Frage zur Person hin, welche die Redaktion für den Bigtalk verwendet. – Übrigens können auch Sie gewinnen: Jede Einsendung nimmt automatisch an der Verlosung zweier Gutscheine im Wert von 200 Franken teil.

Übermorgen Donnerstag, 20. August, führt die Sozialdemokratische Partei des Kantons Schwyz ihren ordentlichen Parteitag in Brunnen durch. Mit der Parolenfassung für die kantonale Abstimmung sowie die fünf eidgenössischen Abstimmungen vom 27. September nimmt die Traktandenliste eine eindrückliche Länge an. Ebenfalls recht umfangreich ist das Wahlgeschäft. Unter anderem muss die Geschäftsleitung bestellt werden. Als bisheriger Präsident stellt sich Andreas Marty (Einsiedeln) erneut zur Wahl. Neu als Beisitzer wird Thomas Philipp (ebenfalls Einsiedeln) vorgeschlagen.

Das Hochfest der Aufnahme Marias in den Himmel vom 15. August ist jeweils ein äusserst gut besuchter Feiertag. Aufgrund der Corona-Situation verwies das Kloster auf die zahlreichen Gottesdienste auch ausserhalb der Klosterkirche (EA 64/20). Ziel war es, auch am letzten Samstag Andränge zu vermeiden. Das ist gelungen, zeigte der Aufruf doch Früchte. Coronabedingt fiel das diesjährige Fest denn auch deutlich bescheidener aus als gewöhnlich. Trotzdem konnte Abt Urban Federer im Pontifikalamt zahlreiche Gläubige begrüssen, welche den Weg in die Klosterkirche gefunden hatten. Dennoch war die Klostergemeinschaft froh, dass der übliche Pilgerstrom weitgehend ausblieb und viele Leute am Samstag verantwortungsvoll auf einen Besuch des Wallfahrtsortes verzichtet haben.

Am Samstag, 15. August, fuhr ein 55-jähriger Motorradlenker mit seinem Fahrzeug auf der Etzelstrasse in Feusisberg vom Meinradpass talwärts Richtung Pfäffikon, als er um 20.25 Uhr auf Höhe Meinradsbrunnen nach einer Kurve zu Fall kam. Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurde der Motorradlenker mit unbestimmten Verletzungen

vom Rettungsdienst in ein ausserkantonales Spital überführt, wird dieses aber bald wieder verlassen können. Angesichts der Corona-Pandemie war lange nicht sicher, ob die Europäischen Tage des Denkmals am 12. und 13. September stattfinden können. Doch nun konnte diese Frage mit einem Ja beantwortet werden. Die beiden Denkmaltage greifen die aktuellen Fragen aus der Debatte rund ums Verdichten auf: Lebensraum gestalten, Anbauen, Aufstocken, Neubauen. Rund 1000 kostenlose Veranstaltungen laden im Umfeld des Wochenendes zum Entdecken des Schweizer Kulturerbes ein. Sechs gibts auch im Kanton Schwyz und davon wiederum eine in Einsiedeln: eine Podiumsveranstaltung zum «Weiterbauen in der Landwirtschaft». Sie findet am Donnerstag, 10. September, in der Bibliothek der Stiftung Werner Oechslin statt. Teilnehmende Redner und Rednerinnen sind Dr. Anja Buschow Oechslin (Schwyzer Heimatschutz), Christoph Dettling

(Bauforum Schwyz), Thomas Huwyler (Amt für Raumentwicklung Kanton Schwyz), Peter Maurer (Amt für Landwirtschaft Kanton Schwyz) sowie Monika Twerenbold (Denkmalpflege Kanton Schwyz). Die Moderation liegt bei Franz-Xaver Risi (Kulturförderung Kanton Schwyz). Die Veranstaltung ist öffentlich. Aufgrund der Vorschriften ist die Anzahl der Zuhörer beschränkt. Frohe Neuigkeiten: Die Schwingerkönigin Sonia Kälin schaut Mutterfreuden entgegen. Die Überraschung wurde in der Sendung «Donnschtig-Jass» bekannt. Zum Schluss der beliebten Jass-Show im Schweizer Fernsehen war die 35-jährige Schiedsrichterin Sonia Kälin plötzlich ganz aufgeregt, als Moderator Rainer Maria Salzgeber am Donnerstagabend eine Überraschung verkündete. Sonia Kälin, die vierfache Schwingerkönigin aus Egg, erwartet nämlich Nachwuchs./gh Der Rothenthurmer Dorfhistoriker Albert Marty hat im Einsiedler Anzeiger vom 20. August 1940, also vor fast genau 80 Jahren, einen spannenden Aufruf an die Bevölkerung entdeckt. « Sammelt Beeren! (Eing.) Das eidg. Kriegsernährungsamt bittet die Bevölkerung unseres Kantons, wie die anderen Kantone, alle wildwachsenden Beeren und Früchte sorgfältig einzusammeln. Jedes Nahrungsmittel, das von unserem Lande selbst produziert wird, ist von grosser Wichtigkeit für die Landesversorgung, nichts sollte ungenutzt verloren gehen. Die Hausfrauen werden ersucht, ihnen angebotene Beeren zu kaufen und zu konservieren, um dadurch nicht nur kleine Verdienstmöglichkeiten zu schaffen, sondern zur Sicherung der Ernährung beizutragen. Das Gleiche gilt von den Pilzen, doch dürfen diese nur von Leuten, die sich ganz sicher darin auskennen, gesammelt werden, um mögliche schwere Schädigungen zu vermeiden.»

Share
LATEST NEWS