Veröffentlicht am

Den Spielfluss weiterziehen!

VOLLEYBALL, HERREN

VBC. In den nächsten drei Wochen stehen drei spannende Heimspiele auf dem Programm. Am kommenden Sonntag trifft die erste Herrenmannschaft des VBC Einsiedeln zu Hause auf Andwil-Arnegg. Die Gäste aus dem Kanton St. Gallen stehen zusammen mit dem STV Wil punktegleich in der Tabelle und sind rechnerisch drei Punkte hinter den Klosterdörflern. Andwil-Arnegg als auch Wil sind somit direkte Verfolger der Einsiedler. In den letzten beiden Vorrundenspielen gegen ebendiese Mannschaften gilt es nun, den Abstand weiter zu vergrössern und am Leader Jona dranzubleiben, fehlt doch lediglich ein Punkt für die Tabellenspitze. Ausserdem steht am 1. Dezember das Cupspiel gegen die NLB-Mannschaft Oberdiessbach auf dem Programm.

Andwil ist den Einsiedlern keine fremde Mannschaft. In der letzten Saison trug man zwei spannende und qualitativ hochwertige Spiele gegen den Sonntagsgegner aus. Die Ausgangslage ist vielversprechend. Die Einsiedler sind seit fünf Spielen ungeschlagen und haben auf dem Feld eine sehr gute Stimmung und Kampfgeist bewiesen. Diesem Spielfluss, welcher während den Spielen oft in einen Spielrausch mündet, verdanken die Einsiedler ihre Stärke. Zuletzt bewiesen sie diese gegen die bis damals ungeschlagenen Joner. In den Trainings wurde wiederum an den Annahmen und den Angriffen gefeilt, um am Sonntag mit einem überzeugenden Sideout aufspielen zu können und ihre Gegner von Anfang an unter Druck setzen zu können. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Sporthalle Brüel.

Share
LATEST NEWS