Veröffentlicht am

Einsprache gegen Planierung

Einsprache gegen Planierung Einsprache gegen Planierung

45. Generalversammlung der Skilifte Brunni-Haggenegg AG

heka. Sobald im Haggenegggebiet eine funktionell gute Piste vorgewiesen werden kann, ist auch die grosse Stammkundschaft zur Stelle. Letzteres fordert im Gegenzug die Gesellschaft am nördlichen Fusse der Mythen immer wieder zu erneuten Investitionen heraus. Eine davon ist die Wasserzubringung für die Beschneiung, die andere die Instandhaltung der Lift-Anlagen. Bei den Kindern ist der Zauberteppich in enorm steigender Frequenz beliebt.

Die Saison 2018/2019

Das sind erste Rosinen, die an der 45. Generalversammlung der Skilifte Brunni-Haggenegg AG am vergangenen Samstag im heimeligen Restaurant Brunni präsentiert wurden. Erstmals wählte die Versammlung dabei zwei Stimmenzählerinnen. Die vom Verwaltungsrat unter der umsichtigen Leitung von Patric Birchler gut vorbereiteten Geschäfte wickelten sich aber so positiv ab, dass diese gar nie ihres Amtes zu walten hatten. Per heutigem Stand liegen die 6000 Aktien in den Händen von 430 Aktionären. Am Samstag waren 114 davon anwesend.

Geschäftsführer Urs Birchler erinnerte in seinem Rückblick an die Wetterkapriolen des vergangenen Winters. Der Saisonstart konnte nur dank Kunstschnee erfolgen. Wegen der Wetter-Situation in den Weihnachtstagen konnte kein Betrieb angeboten werden,was erste Einbussen brachte. In der Endabrechnung bedeutete dies, zusammen mit den schlechten Frequenzen des Monats März, 15 Prozent weniger Fahrten gegenüber den vergangenen Jahren.

Mit dem gut besuchten Betrieb auf beiden Sektionen in den Monaten Januar und Februar konnten die Verluste teils ausgeglichen werden. Damit die Skifahrer sich ihrem Vergnügen widmen konnten, brauchte es 21’400 Kubikmeter Wasser aus den üppig fliessenden Quellen der Umgebung für die Beschneiung.

Damit den Skifahrern bessere Pisten angeboten und den Bauern die Arbeit etwas erleichtert werden kann, wurde im Juli ein Gesuch zwecks Planierung des Hanges eingereicht. Bereits hat der Umweltschutz gegen diese sanfte «Härdwäslig»-Umlagerung Einspruch erhoben. Um das Wasser für die Beschneiungs-Anlage besser gewährleisten zu können, wird an den Bau eines kleinen Reservoirs gedacht. Der Berichterstatter erinnert auch daran, dass die Masten weiterhin als Werbeträger angeboten werden.

Wahlen

Zuerst wurden die fünf Bisherigen bestätigt: Patric Birchler als Präsident, Paul Schelbert als Vizepräsident, Gerhard Kälin, Patrick Steiner und André Steiner (auch als Sekretär) als Verwaltungsräte. Nach acht Jahren wechselt der Schwyz zugeordnete Sitz von Dominik Reichmuth zu Klaus Appert-Heinzer aus Rickenbach-Schwyz. Der neue Mandatsträger war zuerst Bauer, ehe er sich zum Treuhänder ausbilden liess. Seit diesem Jahr ist er zudem auch Säckelmeister bei der Genossame Schwyz. In seinem Dankeswort bezeichnete Dominik Reichmuth die Zusammenarbeit im Vorstand als äusserst positiv. Auch die Kontakte zu den Mitarbeitern und dem Restaurantbetrieb sei immer äusserst erfreulich gewesen. Er wünscht der Gesellschaft für die Zukunft weiterhin vielen erfreulichen Erfolg.

Der Verwaltungspräsident Patric Birchler konnte mit Genugtuung feststellen, dass die erforderlichen Abstimmungen alle (nur einmal wurde eine Enthaltung festgestellt) einstimmig abliefen. Ein bejahendes Zeugnis an den Verwaltungsrat. Ebenso akzeptierten die anwesenden Aktionäre den Verzicht auf eine Dividende. Die bevorstehenden Investitionen veranlassen klar zu einem solchen Beschluss. In seinem Schlusswort dankte er den einsatzfreudigen Mitarbeitern, der Geschäftsführung sowie den Bewohnern der Umgebung bei besonderem Ansturm, aber auch den Bodenbesitzern für das entgegenkommende Durchfahrtsrecht. Inserat folgt.

Am 30. Oktober wurde der Vorverkauf der Saisonkarten gestartet.

Bis am 30. November kann unter Telefon: 055/412’43’31 Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, Freitag 16 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 12 Uhr oder [email protected] diese zum bisherigen Preis bestellt werden.

Von links: Patrick Steiner, Urs Birchler (Geschäftsführer), Paul Schelbert (Vizepräsident), Patric Birchler (Präsident), Gery Kälin, Dominik Reichmuth und André Steiner (Sekretär).

Von links: Abtretender Verwaltungsrat der Skilifte Brunni-Haggenegg AG Dominik Reichmuth, Präsident Patric Birchler und neuer Verwaltungsrat Klaus Appert. Fotos: Karl Hensler

Share
LATEST NEWS