Transparenz: Das Volk ist wieder gefragt

Do, 07. Feb. 2019

Vi. Meinungsdifferenzen prägten am Mittwoch, 7. Februar, die Kantonsratsdebatte über das Transparenzgesetz. Da die Zustimmung mit 52 Ja zu 38 Nein die Dreiviertelmehrheit verpasste, kommt das Volk erneut zum Zuge.

Nachdem im März des Vorjahres der Schwyzer Souverän die Transparenz-Initiative der Jungsozialisten überraschend angenommen hat, werden die Stimmbürger am 19. Mai nun über das entsprechende Gesetz abstimmen können. Dieses sieht nicht nur eine erhöhte Transparenz vor, sondern ebenso ein Verbot der «Wilden Listen».An der Session unbestritten war hingegen der Projektierungskredit für den Ausbau des Sicherheitsstützpunkts Biberbrugg.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Keine Gemeinde wuchs stärker als Einsiedeln

Die Schwyzer Bevölkerung wuchs auch im Jahr 2018. Per Ende des Vorjahres zählte die ständige Wohnbevölkerung total 157’851 Personen. Dies entspricht einer Zunahme um 2073 Personen (+1,3 Prozent) gegenüber dem Vorjahr.