Neuer Vorschlag für den Endausbau der H8

Do, 10. Jan. 2019

Vi. Seit Jahren ist der Endausbau der H8 (Abschnitt Dritte Altmatt bis Biberbrugg) durch Einsprachen blockiert. Mit dem Verzicht auf eine umstrittene Unterführung hofft der Kanton, nun einen «letzten Schritt» zur Schliessung der Ausbaulücke machen zu können.

Zentraler Streitpunkt ist die vorgesehene landwirtschaftliche Unterführung im Gebiet Tubenmoos. Da diese innerhalb der Moorlandschaft liegt, hat das Bundesamt für Umwelt dieses Vorhaben jedoch abgelehnt – exakt mit dem Hinweis auf Beeinträchtigungen der Moorlandschaft. Wie gestern Donnerstag der Kanton orientierte, will er auf die Unterführung Tubenmoos nun verzichten.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Das neue EA-App ist da

Aktualisieren Sie jetzt Ihr  Einsiedler-Anzeiger-App oder laden Sie es von ihrem Apple Store oder Play Store herunter. Freuen Sie sich auf ein benutzerfreundlicheres E-Paper mit Lesemodus und vielen weitern Neuerungen. Unser Online-Auftritt wird in den kommenden Tagen erneuert.