Innerthal: Bergsteigerin tödlich verunglückt

Mo, 10. Sep. 2018

Am Sonntag, 9. September, verunfallte eine Bergsteigerin kurz nach 19 Uhr in Innerthal. Die 28-jährige Frau war auf den Höch Turm am Bockmattli gestiegen. Als sie sich auf dem Rückweg abseilen wollte, stürzte sie rund 200 Meter tief ab und erlitt tödliche Verletzungen.

Sie wurde von einem Helikopter der Rega geborgen. Ihr 31-jähriger Begleiter erlitt Verbrennungen an einer Hand, als er das Seil zu bremsen versuchte, an dem sich die Verunfallte abseilte. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft March untersucht.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Spardruck erreicht das Personal

Spital Einsiedeln versucht mit Personalabbau die schwierige finanzielle Situation zu entspannen: Da die Einnahmen unter Budget liegen, sieht sich das Spital gezwungen, auch beim Personal zu sparen. 15 Vollzeitstellen sollen wenn immer möglich über natürliche Fluktuationen abgebaut werden.