Unteriberg fordert Mitspracherecht

Do, 28. Jun. 2018

Vi. Gleich zwei Briefe hat der Gemeinderat von Unteriberg dieser Tage an den Regierungsrat geschickt. Beide Schreiben haben denselben Auslöser: Der Umgang und die Nutzung des Bodens

So will Unteriberg mitreden, wenn auf Gemeindeboden Ersatzmassnahmen für die Erneuerung der Etzelwerkkonzession umgesetzt werden sollen. Der Gemeinderat fordert dazu ein «dringendes Mitspracherecht». Zusätzlich will die Gemeinde, dass der Moorlandschaftsperimeter in der Schmalzgruben (Foto) angepasst werden soll.
Auslöser der Schreiben war die ablehnende Haltung des Schwyzer Regierungsrates in der Etzelwerk-Frage: Die Regierung beschied der Gemeinde, dass sie «von Gesetzes wegen nicht Konzedent» werden könne.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Spardruck erreicht das Personal

Spital Einsiedeln versucht mit Personalabbau die schwierige finanzielle Situation zu entspannen: Da die Einnahmen unter Budget liegen, sieht sich das Spital gezwungen, auch beim Personal zu sparen. 15 Vollzeitstellen sollen wenn immer möglich über natürliche Fluktuationen abgebaut werden.