Spardruck erreicht das Personal

Do, 15. Nov. 2018

Spital Einsiedeln versucht mit Personalabbau die schwierige finanzielle Situation zu entspannen: Da die Einnahmen unter Budget liegen, sieht sich das Spital gezwungen, auch beim Personal zu sparen. 15 Vollzeitstellen sollen wenn immer möglich über natürliche Fluktuationen abgebaut werden.

 

Kategorie: 

Kommentare

Eine so hohe Anzahl an täglichen Operationen,wie das Krankenhaus Einsiedeln hat,hatte es schon lange nicht mehr. Ich verstehe daher nicht,warum es notwendig erscheint,dass Personal zu kürzen,obwohl der hohen Investitionen,kommt doch genügend Kapital herein. Vielleicht sollte man sich die Frage erlauben,ob die Einnahmen nicht in die richtigen Hände fliessen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote