«Bündner haben den Wolf nicht im Griff»

Do, 20. Apr. 2017

Vi. Bei der Präsentation des erstmals erstellten «Wolfsberichtes Schwyz» kritisierte der Schwyzer Umweltminister René Bünter (Bildmitte) seine Bündner Amtskollegen. Seiner Ansicht nach hätte Graubünden «trotz Grossaufwand den Wolf nicht im Griff».

Dass sich der Kanton Schwyz nun mit Lösungen für ein Problem beschäftigen muss, «das wir ohne den Wolf nicht hätten», führt er auf die zu lasche Handhabung der Bündner Politiker zurück: «Mit ihrer Haltung nehmen sie in Kauf, dass sich der Wolf weiter in der übrigen Schweiz ausbreitet.» Obwohl Schwyz vor Rissschäden praktisch verschont blieb, könnte sich der bisher bescheidene Aufwand «sehr schnell potenzieren».

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

102 Schutzräume auf 100 Einsiedler

Vi. Augrund der aktuellen Schutzraum-Diskussion bei den Schulhäusern in Gross und Trachslau liess der Bezirksrat Einsiedeln die Verhältnisse detailliert abklären. Die Erhebung zur Abdeckung von Schutzraum in öffentlichen Bauten ergibt für den Bezirk einen Gesamtwert von 102 Prozent.