Raubüberfall in Pfäffikon: Räuber stellte sich der Polizei

Mi, 09. Mär. 2016

Am Samstag, 5. März, wurde in einem Einkaufszentrum in Pfäffikon eine Bankfiliale von einem unbekannten Täter überfallen. Der bewaffnete Täter bedrohte zwei anwesende Kunden mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld.

Einer der beiden Bankkunden folgte dem Täter und entriss ihm die Tasche mit dem Geld. Der mutmassliche Täter hat sich am Montagmittag im Welschland bei der Polizei gemeldet und den Raubüberfall in Pfäffikon gestanden. Der 53-jährige Schweizer aus einem Nachbarkanton befindet sich in Haft. Ob der Beschuldigte auch für den Raub vom Sonntagmorgen in Lachen verantwortlich ist, wird durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz und die Kantonspolizei Schwyz abgeklärt.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Einsiedeln rückt Richtung Zürichsee

Das Kloster Einsiedeln und das Alpamare in Pfäffikon ziehen Gäste aus dem In- und Ausland an. Zusammen zeichnen sie für rund zwei Millionen Besucher jährlich verantwortlich. Wenn diese Besucher wüssten, was es sonst noch alles in der Region zu erleben gibt, würden einige davon länger bleiben oder wiederkommen.