Eritreer haben Kloster Einsiedeln verlassen

Di, 09. Dez. 2014

Die letzten asylsuchenden Eritreer verliessen den Holzhof des Klosters Einsiedeln. Während ihrer Aufenthaltszeit leisteten die Afrikaner zahlreiche Arbeitsstunden zugunsten des Klosters. Mit einem soziokulturellen Projekt trug auch die Stiftsschule zur Integration der Eritreer bei.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Immobilien

Stellen

Kommende Events

Andere Angebote

Trending

1

Jugendarbeiterin heisst Anna Ribaux

Der Verein Jugendförderung stellt auf Anfang Oktober eine Jugendarbeiterin im 60 Prozent-Pensum ein. Den Zuschlag erhielt Anna Ribaux, die in Luzern soziale Arbeit studiert. Sie leistete bereits in der Vergangenheit verschiedene Einsätze im Jugendlokal.